Brisk-Zündkerzen

Ja, gestern war es endlich soweit … der BMW-Motorradhändler, der meine Gummikuh nach dem Unfall wieder hergerichtet hat rief an und sagte mir, dass ich meine „Q“ wieder abholen könnte. Jippie, Jippie Yeah!

Alle Teile, die ausgetauscht wurden, lagen in einem großen Karton und ich durfte mir mitnehmen was ich wollte – war ja schließlich alles bezahlt 🙂 Ich war bescheiden und entschied mich nur das Vorderrad, das Schutzblech, den Entenschnabel und das Windschild mitzunehmen.

Ernüchternder war dann die Fahrt vom Hof des Händlers! Die Kuh wollte nicht so recht laufen. Vielleicht ist sie nach den zwei Wochen im BMW-Stall zu fett geworden? Beim Anfahren musste ich ziehmlich hoch drehen um sie nicht absaufen zu lassen, im Fahren gab es plötzlich auftretende Leistungslöcher und danach dann gleich wieder Vollgas-Sequenzen, also sehr ruppig die Kuh!

Naja, ich bin dann wieder direkt zum Händler gefahren. Ein Mechaniker überprüfte zunächst den Synchron-Lauf der Drosselklappen. Danach schraubte er die Zyndkerzen raus und fragte mich, ob ich meine Kuh zerlegen wollte? Häääää??? Tierquäler – ich? Nee!!! Wieso?

In den Zylindern waren Brisk-Zündkerzen verbaut. Der Mechaniker sagte mit, dass sie im letzten Jahr aufgrund dieser Kerzen gleich mehrere Motorschäden gehabt hätten – mit dabei war der Chef von Brisk mit seiner BMW :-). Die Dinger bringen angeblich nicht viel und sind nur ein Risiko, bei dem die ganze „Q“ auf dem Spiel stünde! Also raus mit dem Scheiß! Danach lief sie etwas besser, aber immer noch nicht rund. Die Maschine wurde jetzt immer wärmer und je wärmer sie wurde um so schlechter lief sie – letzt endlich sprang sie gar nicht mehr an!

Klare Diagnose vom Mechaniker: Zündtakt-Impulsgeber, oder wie das Ding genau heisst. Auf jeden Fall richtig teuer! Wäre ich Raucher, hätte ich mir ersteinmal eine angesteckt – ich atmete einfach mal tief durch. Ich habe die „Q“ ja erst vor ein paar Wochen bei einem Händler in Bremen gekauft!? Den also mal angerufen, was er dazu sagt, dass in dem Motorrad Brisk-Kerzen drin waren …

Er meinte kein Problem, du hast doch eine „Car-Garantie“ (an dieser Stelle eine Bitte an die Marketingabteilung von BMW: Jungs, überdenkt doch den Namen „Car-Garantie“ im Zusammenhang mit Motorradfahren noch einmal). Okay, ich habe den Hörer weiter an meinen BMW-Kundenbetreuer gegeben mit der Bitte: Macht das unter euch aus! Haben sie dann auch.

Also, ich wieder bei meiner Frau angerufen, die mit Kaffee und Brötchen schon daheim wartete – Du müsstest mich dann wieder abholen; und vergiss das „Car-Garantie-Heft“ für das Motorrad nicht!

Ja, das Teil wurde noch am selben Tag bestellt – alles wie immer: Ich ruf dich an, wenn sie fertig ist. Mal sehen ob ich noch weiss wo ich Kuppeln und Gas geben muss, wenn ich dann mal wieder auf einem Motorrad sitze 🙂

Ja, stimmt, lieber jetzt und direkt beim Händler kaputt gehen lassen, also auf irgendeinem Alpenpass – stimmt.

Die Linke zum Gruß!

 

NACHTRAG

Die Kuh wurde dank der Car-Garantie innerhalb von drei Tagen vom BMW-Händler repariert. Ich komme gerade von einer kleinen Tour … läuft perfekt! 🙂

Advertisements

One Response to Brisk-Zündkerzen

  1. Hallo woodegger,

    da freut man sich auf seine Q und dann so etwas!

    Aber ich sehe es genauso wie du: Lieber beim Händler, als im Pass. Und dank der „Car-Garantie“: keine Kosten.

    Halte die paar Tage noch durch.

    Dann geht es endlich weiter.

    Ich freue mich die Q kennen zu lernen.

    Die Linke zum Gruß

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: